Friedensgebet am 3.9. in der Kreuzkirche

Die Ereignisse in Chemnitz beschäftigen uns in diesen Tagen sehr und die Auswirkungen sind bedrückend, ablehnenspflichtig und keineswegs zu akzeptieren.
Dies dürfen wir als Christen nicht unkommentiert hinnehmen und sind vielleicht sogar aufgefordert ein Zeichen zu setzen. Obwohl ich Religion nicht als Machtdemonstration gebrauchen möchte, sind wir dennoch aufgefordert immer wieder eine Einladung zur Friedfertigkeit anzubieten und durch uns lebendig werden zu lassen. Gemeinsam mit dem ökumenischen Informationszentrum wollen wir am kommenden Montag  (03.09.2018) um 17.00 Uhr ein großes Friedengebet in der Kreuzkirche halten. Wir wollen gemeinsam für ein friedliches Miteinander beten und uns somit in der gegenseitigen Achtsamkeit stärken. Wir tragen alle Verantwortung im friedlichen Miteinander, zu dem uns die Botschaft Jesu aufruft.

Zur Veranstaltung

Kommentar verfassen